Donnerstag, 20. Februar 2014

... und weg bis zum 05.03.2014

Hallo ihr lieben,

hier nur eine kurze Mitteilung meinerseits :-D

.... Ich bin dann mal weg !!! Zwei Wochen Mittelmeer Kreuzfahrt :-) Italien, Griechenland, Kreta und Israel !! Ich freu mich rieesig :-)

Am 06.03.2014 bin ich wieder da ^^

Eure Tilly

Copyright: MSC-Kreuzfahrten

Sonntag, 16. Februar 2014

Einmal durchs Regal - Zusatzaufgabe Februar


Diesen Monat hat Michelle von Licentio Poetica uns ein Zusatzaufgabe gestellt. Wir sollen 5 Bilder posten. Hier zu den Regeln:

Wann: Die Zusatzaufgabe läuft nur eine Woche - nämlich vom 10.02.-16.02.2014

Was: Ich möchte einen Einblick in euer Leben!

Wo: Bei euch zuhause, auf dem Weg zur Arbeit, in der freien Natur... Egal!
Wie: Ihr macht ein Foto und ladet es extern ( z.B. hier ) hoch
 
Soooo :-D Ich beschreibe euch kurz meinen gestriegen Tag :-)
 
 Gleich Morgends war ich erstmal zur Apotheke. Da ich am Donnerstag in den Urlaub fliege, brauchte ich erstmal noch ein paar Medikamente :-)

 
Weitergings mit meiner Lieblingsbeschäftigung !!
Baileys ärgern :-P. Dies ist mein kleiner äußerst süßer Kater, der tagtäglich unter mit zu leiden hatt.
Keine Sorge, ich bin selten fieser wie hier :-)
 
video
 
Dann habe ich ein wenig gelesen :-) Meine Bücher wähle ich mir aus folgendem Bücherregal meist aus .
 
 

Dann hatten wir einen Fondue und Spieleabend mit Freunden geplant :-) Dafür musste sich natürlich fertig gemacht werden.
 
 
Wie schon erwähnt endete mein Abend mit einem Fondue.....
 
 

... und einer guten Runde Dominion .... leider hab ich verloren :-(
 
 

Das Meer der Seelen: Nur ein Leben - Jodie Meadows

 
 
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ... (Quelle: Klappentext)
  

Reihe: Band 1 von 3
Verlag: Goldmann
Seiten: 348 Seiten
Original Titel: Incarnate (2012)
Kosten: 12,99 € (Print) / 9,99 € (E-Book)

 

Dies war ein unglaublich romantischer Auftakt zu einer Trilogie von Jodi Meadows.

Nur ein Leben“ erzählt von der unglaublichen Geburt von Ana und ihren ersten 18 Jahren.
Sie selbst wird in eine Welt hineingeboren, wo bisher JEDE Seele mindestens 500 Jahre alt ist und immer wiedergeboren wird. Außer Ciana, die, wie es scheint, sterben musste damit Ana geboren werden konnte.
Ana ist natürlich etwas besonderes, jedoch nicht im positiven Sinne. Von der Mutter verachtet, von dem Vater verlassen und von dem Rest der Menschheit begafft, verlässt Ana das Purpurrosenhaus an ihrem 18 Geburtstag um herauszufinden, warum sie eine „Seelenlose“ ist.
Auf dem Weg zu sich selbst gerät sie recht schnell in Gefahr und wird gerettet, von dem unglaublich gut aussehenden Sam...

Das Buch beginnt mit einem grandiosen Prolog, welcher gleich zum weiter lesen anregt.
Das Meer der Seelen“ spielt in einer wundervollen und leicht märchenhaften Welt mit Fabelwesen und einer wundersamen Stadt, jedoch mit „echten Menschen“ die, auch in den fünftausend, ihre Erfahrungen und Erfindungen machen müssen.

Zum Schreibstil bleibt mir nur folgendes zu sagen: Er ist sehr künstlerisch und flüssig zu lesen. So dass ich die Musik, die in „Nur ein Leben“ eine große Rolle für Ana spielt, quasi hören konnte und sie mich bewegt hat.
In der actionreichen Szene, im letzten Viertel des Buches, erinnerte mich aber auch an den Schreibstil aus Die Tribute von Panem 3.
Jedoch zieht sich die Geschichte in manchen Situationen einfach 1-2 Seiten zu lang hin. Besonders wenn die beiden Streiten, weil Ana aus irgendeinem komischen Grund, beleidigt ist.

Jodi Meadows schafft es detailliert und mit Liebe ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Sowohl Ana wie auch Sam sind mir von Anhieb an sympathisch gewesen und sie scheinen einfach perfekt zu einander zu passen.
Die Entwicklung des Charakters von Ana, war beachtlich zu beobachten und so manches mal entwickelte ich einen Beschützerinstikt, weil sie einfach so unglaublich unfair behandelt wurde.

Nur ein Leben“ ist ein großartiger Auftakt für eine gewiss sehr gute Trilogie. Band 2 - „Nur eine Liebe“ wird im März 2014 erscheinen und Band 3 „Nur eine Nacht“ im August 2014.

Ich empfehle diese Reihe, wie man auf dem wirklich wunderschönen Cover vermutlich erkennen kann, dem weiblichen Geschlecht, jeglicher Altersklasse.
Von mir erhält Band 1 86 von 100 und somit 4 von 5 Sternen.


Mittwoch, 12. Februar 2014

Pretty Little Liars - Unschuldig - Sara Shepard

 




Hinter perfekt gestylten Outfits und dunklen Gucci-Sonnenbrillen verstecken vier Mädchen ihre geheimsten Geheimnisse. Doch plötzlich droht die Wahrheit ans Licht zu kommen...

Spencer flirtet mit dem Freund ihrer Schwester, Aria hat eine Affäre mit dem Englischlehrer, Emiliy knutscht mit einem Mädchen und Hanna steckt sich heimlich den Finger in den Hals. Dann tauchen bedrohliche SMS auf von einem anonymen Absender. A. Und A. Weiß alles. Wirklich ALLES!
(Klappentext)






Die Idee der Story ist eigentlich echt gut:
Fünf Mädchen bilden, in der siebten Klasse eine Clique. Spencer, Aria, Hanna, Emily und Alison.
Wie es oftmals ist, haben die Mädchen eine Anführerin, in diesem Fall ist es Alision.. Sie ist hübsch, intelligent, selbstbewusst, intrigant und von allen bewundert. Doch eines Nachts verschwindet Alison spurlos und alles wird anders...
Die Gruppe lebt sich auseinander, bis sie sich nach 3 Jahren quasi ignorieren. Doch plötzlich erhält jedes der Mädchen unheimliche Nachrichten, mit Hinweisen oder Anspielungen auf sensible Geheimnisse, die jedes Mädchen ausschließlich mit Alison geteilt hat...
...unterzeichnet wurden diese Nachrichten mit - A.

Das ganze ist eine Art von Jugendpsychothriller, der mittlerweile ja sogar verfilmt wurde.
Ich persönlich finde die Serie leider besser... denn im Buch fehlte mir einfach zu oft die Spannung. Ich habe hier das Gefühl, das diese in der Serie einfach besser aufgeteilt wurde. Vermutlich hatte ich aber auch einfach ein großen Nachteil durch das kennen der Serie, weil sich das erste Buch in etwa mit den ersten 3 Folgen abdeckt.

Insgesamt hat „Unschuldig“ 316 Seiten und ist unterteilt in einzelne Kapitel mit kreativen Überschriften wie „ Guten Morgen, wir verabscheuen dich“, „Mit Lichtschwert und schwarzem Helm wäre Emily Darth Vader“ oder „Braucht man mal eine Pfadfinderin, ist weit und breit keine“.
Die Protagonistinnen und ihre Geheimnisse wechseln sich dann, nacheinander in den Kapiteln ab.
Auch der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht verständlich geschrieben, so dass die Seite schnell dahin fliegen und auch Leseanfänger dieses Buch wunderbar verschlingen können.
Unschuldig ist Teil 1 einer Reihe mit derzeit 8 deutschen Übersetzungsbänden, welche ich bestimmt nach und nach noch lesen werde, denn ich denke, dass die Bücher wesentlich besser sind, wenn man noch nicht weiß, wie es weitergeht.

Ich möchte zum Cover nochmal kurz zwei Worte sagen: Es gefällt mir leider gar nicht... zwar ist Gelb ein Blickfang, jedoch ein komplett Gelbes Cover, regt mich nie an, es zu kaufen.
Auch die Mädchen, die die Protagonistinnen zeigen sollen, sind für mich irgendwie nicht so gut getroffen. Ich würde sogar sagen, die Mädels und Ihre Outfits, beißen sich farblich mit dem gelben Cover.

Empfehlen kann ich dennoch nur jedem: Guckt die Serie oder aber auch lest das Buch! Die Story Idee ist wirklich toll, und für Leute, die die Serie noch nicht kennen, wird auch das Buch spannend sein.
Von mir erhält dieses Buch 73 Punkte und somit 3 von 5 Sternen.




Sonntag, 9. Februar 2014

Der Sarg - Arno Strobel

 


»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen … (Klappentext)




Der Sarg“ war mein erstes Buch von Arno Strobel, und ich kann vorab schon sagen: Es wird mit Sicherheit nicht das letzte gewesen sein!
Innerhalb von zwei Tagen, habe ich dieses Buch verschlungen und das obwohl ich eigentlich gar kein Thriller Fan bin.

Angelockt von der Empfehlung einer Freundin, musste ich dieses Buch natürlich dringend lesen und ich wurde in keinster Weise enttäuscht.
Von der ersten Seite her, konnte mich „Der Sarg“ fesseln. Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein, da der Schreibstil auch sehr flüssig zu lesen ist.
Die zu jederzeit vorhandene atemlose Spannung, steigert sich kontinuierlich über das gesamte Buch, und macht „der Sarg“ zu einem unvergesslichen Leseerlebnis.

Arno Strobels Charaktere wurden alle sehr authentisch gehalten und hatten viele Ecken und Kanten, wodurch mir besonders der leitende Kriminalkommissar Menkhoff mit seiner etwas cholerischen Ader, die er krampfhaft versucht im Zaum zu halten, besonders sympathisch geworden ist.
Da das Buch in Köln spielt, sind auch hier einige Schauplätze aus dem wahren Leben bekannt und dienen der besseren Vorstellungskraft.

Gerne würde ich persönlich jetzt sagen: Bis zum Schluss wusste ich nicht wie es enden wird... doch dass wäre in diesem Fall gelogen. Ich habe das „Problem“ in der Geschichte ca. nach der Hälfte durchschaut. Aber ich sag auch fairerweise dazu...nur weil ich dem „Krankheitsbild“ schon mal begegnet bin, ansonsten hätte ich bis zum Schluss voll auf dem Schlauch gestanden.

Der Sarg“ von Arno Strobel erhält von mir einen uneingeschränkte Leseempfehlung auch für Thriller Muffel! Von mir gibt es hierfür 90 von 100 Punkten und somit 5 von 5 Sternen.
Gerne empfehle ich hier noch den tollen Trainer :



Samstag, 8. Februar 2014

Lesestatistik - Januar 2014

Hallo ihr Lieben :-)

leider etwas verspätet, aber trotzdem noch gepostet: Meine Lesestatistik für den Monat Januar 2014 !
Dies war leider ein etwas schwächerer Monat und durch 2 Wochn Kreuzfahrt, wird Feburar vermutlich auch nicht so viel besser :-P


Hier sind nochmal alle Rezensionen verlinkt :-) Viel Spaß !
 


Mein Monatshighlight :



Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher und mit ihm den endgültigen Abschied. (Quelle: Klappentext)

Dienstag, 4. Februar 2014

Neuzugänge Februar #1





Yeahh, meine ersten Neuzugänge für Feburar sind daaa !!!! Ich freu mich soo !






Hier noch eine kleine Klappentext Vorstellung der Bücher :-)

Die Zarentochter von Petra Durst-Benning:

Olga Nikolajewna Romanowa (1822-1892) wird als zweite Tochter des russischen Zaren Nikolaus I.geboren. In prächtigen Palästen und Residenzen wird sie zu einer zukünftigen Regentin erzogen. Das Ziel von Zar Nikolaus ist es, seine Töchter politisch klug zu verheiraten, um die Macht Russlands zu stärken. Doch Olga weiß schon früh, dass der goldene Käfig ihr nicht genug ist. Sie findet ihre große Liebe, aber das politische Kalkül der Königshäuser nimmt auf Gefühle keine Rücksicht. Ein ergreifender Roman über die Liebe und das Leben – und über eine junge Frau, die allen Widerständen zum Trotz ihr Glück findet. Erfahren Sie mehr über 'Die Zarentochter' unter www.die-zarentochter.de. Fotos von der Buchpremiere im Landesmuseum Stuttgart finden Sie hier. 


Ginster und Schwert von Kerstin Tomiak

Ein erbitterter Krieg – eine große Liebe
Die Kriege zwischen den Adelshäusern York und Lancaster verwüsten das Land. Richard von Gloucester hat seinem Bruder und König ewige Treue geschworen. Daran hält er fest, auch wenn er dadurch seine große Liebe Anne verlassen muss. Doch trotz Verrat, Intrigen und ihrer Hochzeit mit einem anderen kann Richard Lady Anne nicht vergessen.

Ein farbenprächtiger historischer Roman aus dem England des 15. Jahrhunderts.


Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O'Brien

Sag mir, wo die Kinder sind
Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …


Watersong von Amanda Hocking

Wer ihrer Schönheit verfällt, verwirkt sein Leben.
Sie sind schön. Sie sind stark. Und gefährlich. Penn, Lexi und Thea ziehen alle Blicke auf sich – sie aber haben nur Augen für Gemma. Immer tiefer ziehen die geheimnisvollen Fremden Gemma in ihren betörenden Bann. Doch dahinter lauert eine Welt, die faszinierender, abgründiger und tödlicher ist als alles, was Gemma je erlebt hat …

Die 16-jährige Gemma liebt das Meer. Und sie liebt ihren besten Freund Alex. Der Sommer verspricht perfekt zu werden – bis die geheimnisvollen Mädchen Penn, Lexi und Thea auftauchen und Gemma in ihren Bann ziehen. Nach einer gemeinsamen Partynacht fühlt Gemma sich wie ausgewechselt: stärker, schneller und schöner als je zuvor. Was ist passiert? Als sie die Wahrheit erfährt, ist es bereits zu spät: Die verführerische Welt der Sirenen lockt Gemma unaufhaltsam in die tödlichen Tiefen des Meeres ...


Das Meer der Seelen von Jodi Meadows

Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...


Verführung von Elisabeth Antony

Ihr Platz ist unten in der Küche …

Belfield Hall, 1920: Voller Sehnsucht verfasst die junge Sophie Briefe an einen Herrn, der ihr einst in größter Not zur Seite sprang. Ihm verdankt sie ihre Stelle als Küchenmagd in Belfield Hall. Insgeheim aber träumt sie davon, ihre Anstellung aufzugeben und in London Tänzerin zu werden.

… doch oben warten Liebe, Luxus und Verrat.

Als ein Erbschaftsstreit um den Landsitz entbrennt, macht ihre Herrin Sophie ein Angebot: Sie soll sich in ihrer Unschuld dem Erben als Geschenk präsentieren – als Lohn winkt die Erfüllung ihres Traums. Doch Sophie kennt den neuen Herrn nur allzu gut. Soll sie sich ihm hingeben? Oder soll sie sich aus Stolz dem Mann verweigern, den sie von ganzem Herzen liebt?

Ein fesselnder und sinnlicher Roman über Liebe und Verlangen in der «Downton Abbey»-Ära


Der Spiegel der Königin von Nina Bleazon

Der Küchenmagd Elin ist es zu verdanken, dass ein verlorenes Medaillon wieder auftaucht. Königin Kristina nimmt das Mädchen fortan in den Kreis ihrer Vertrauten auf. Für Elin eröffnet sich eine Welt des Glanzes und der Intrigen, in der auch ihre große Liebe wartet ...


Die zwölfte Nacht von Charlotte Lyne

Die letzte Gemahlin von Heinrich dem VIII. ...
In den Wirren der Reformation in England kämpft eine starke junge Frau um Glück, Freiheit und die Liebe ihres Lebens!

England im 16. Jahrhundert. Die junge Catherine Parr hat zwei Herzenswünsche: Sie will eines Tages ein Buch schreiben – ein für eine Frau undenkbares Vorhaben! Und sie will Tom Seymour, ihren Freund aus Kindertagen, heiraten. Doch alles kommt ganz anders: Am Hof Heinrichs des VIII. geraten Catherine und ihr Liebster in den Strudel einer stürmischen Zeit. Freie Geister leben gefährlich in dieser Ära dramatischen Wandels, und so muss Catherine mit Klugheit und Geschick darum kämpfen, sich und Tom vor Kerker und Fallbeil zu bewahren ...

Ein großartiger historischer Roman: detailgetreu, farbenprächtig und mitreißend erzählt!


Der Geheime Zirkel II - Circes Rückkehr von Libba Bray

Herrliche Weihnachtszeit! Gemma freut sich auf den Urlaub von der Spence-Akademie für junge Damen, freut sich auf die Zeit mit ihren Freundinnen Felicity und Ann, auf aufregende Bälle im noch aufregenderen London. Und tatsächlich scheint sich der attraktive, junge Lord Denby für sie zu interessieren. Doch trotz all der Ablenkungen der großen Stadt gerät Gemma immer wieder in den Strudel ihrer Visionen. Unheilvoller Visionen. Außerdem ist der mysteriöse Kartik wieder aufgetaucht - mit einer Warnung: Die Magie, die sie durch die Zerstörung der Runen freigesetzt hatte, wird nun zu einer Bedrohung für das Magische Reich. Gemma soll in die verzauberte Welt zurückkehren, um den geheimen Tempel zu finden und die Magie dort zu binden. Aber auch andere Kräfte sind an dem Magischen Reich interessiert ...


Kaiserin Josephine von Sandra Gulland

Aus der Tochter eines verarmten Plantagenbesitzers ist eine First Lady geworden: Sandra Gulland zeichnet in "Kaiserin Josephine" den Aufstieg und Fall eines mächtigen Imperiums und einer großen Liebe, die Betrug, Verbannung und selbst den Tod überdauert. Napoleon Bonaparte wird vom Konsul zum Kaiser der Franzosen und regiert ein immer größer werdendes Reich. An seiner Seite steht Josephine, Vertraute und Geliebte, die er glorreich zur Kaiserin krönt. Doch ihre Verbindung ist von allen Seiten bedroht: Innere Unruhen erschüttern das Land, England führt Krieg gegen Frankreich, und Napoleons korsischer Familienclan führt Krieg gegen Josephine, weil sie ihrem Kaiser keinen Erben schenkt. In den aufrichtigen Tagebucheintragungen Josephines wird der Leser Zeuge der Intrigen, die Josephine und Napoleon schließlich entzweien - die Tragödie der Scheidung und Napoleons Verbannung nach Elba nehmen ihren Lauf.
"Kaiserin Josephine" ist ein brillant recherchierter, in sich abgeschlossener Historie nroman und gleichzeitig der krönende Abschluss von Sandra Gullands Josephine-Trilogie - temporeich, unwiderstehlich und mit lebenssprühenden Figuren.

Sonntag, 2. Februar 2014

Das Erbe der Königin - Philippa Gregory

 



Jeder bei Hofe weiß, dass die Frauen Heinrichs VIII. gefährlich leben. Hat er einmal das Augenmerk auf eine andere gerichtet, so schwebt die Königin an seiner Seite in Lebensgefahr. Die deutsche Anna von Kleve kommt als vierte Gemahlin des Herrschers nach England. Die schüchterne junge Frau ist fasziniert vom höfischen Leben, doch schon bald begreift sie, welche Abgründe hinter der schillernden Fassade lauern. Nach Katharina von Aragon und den Boleyn-Schwestern versucht neben Anna nun auch ihre Hofdame, die bildhübsche Katherine Howard, sich bei Heinrich durchzusetzen. Ihnen allen ist bewusst, dass sie in eine Löwengrube geraten sind, aus der sie sich nur schwer wieder befreien können. Nur eine von ihnen kann die Gunst Heinrichs, die Krone Englands und den Kampf um Leben und Tod gewinnen (Quelle: Klappentext )





Wieder ein so tolles Buch, über Heinrich VIII. und seine Frauen an dem prachtvollen englischen Hof, nur das hier ein Auge auf, die bisher etwas vernachlässigten Damen, Anna von Kleve und Katherine Howard gelegt wird.

Die Geschichte wird aus der direkten Sicht von seiner vierten Frau, der deutschen Anna von Kleve, der fünften Frau, der Katherine Howard und der Hofdame Jane Boleyn erzählt.
Dies wurde so gut umgesetzt, dass ich das Gefühl hatte die Damen sitzen mir gegenüber in einem Café und erzählen was sie erlebt haben, was für Sorgen sie haben und was ihre Gedanken angeht.
Unglaublich selten habe ich einen solchen glaubwürdigen First-Person - Schreibstil erlebt, der mich bis jetzt restlos begeistert.

Die Geschichte beginnt an dem Punkt wo Mr. Holbein ein Bild von Anna von Kleve anfertigt und endet mit einem Fazit von ihr über die letzten 9 Jahre, wobei hier nur eigentlich 3 Jahre (1539 - 1542) intensiv behandelt werden. Abwechselnd erzählt von den 3 Damen, auf ca. jeweils 4 Seiten, wird die Geschichte nie langweilig. Oftmals wird auch eine selbe Situation aus allen drei Winkeln begutachtet.

Tatsächlich setzt das Buch ein wenig das Wissen vor 1539 voraus, um alles genauestens zu verstehen. Deswegen kann ich nur „Die Schwester der Königin ( welches auch verfilmt wurde) und „Die ewige Prinzessin ( welches ich noch nicht gelesen habe) empfehlen. Diese Bücher setzen sich mit den 3 vorherigen Frauen auseinander: Katharina von Aragon, Anne Boleyn und Jane Seymore.
Aber auch ohne dieses Wissen sollte das Buch einem wirklich Spaß machen und tolle Stunden bescheren.

Dieses bewegende Portrait der drei Damen, die eigentlich nur Puppen in einem Machtspiel der eigenen Familien um die Gunst des Königs sind, empfehle ich natürlich besonders Menschen die historische Bücher lieben, denjenigen die unbedingt dieses Genre einmal ausprobieren wollen und Fans der Serie „Die Tudors“.
Von mir erhält, das für mich beste Buch von Philippa Gregory, welches ich bisher gelesen haben, 95 von 100 Punkten und 5 von 5 Sternen.